Gratis! 100 eBooks von «Das Herbstmädchen» zu vergeben.

Hier geht es zu Klappentext und Leseprobe

So einfach geht's:
1. Formular ausfüllen und absenden
2. Du erhältst eine Mail mit den eBook Daten.

Ich möchte gerne ein kostenloses eBook von

Ich möchte es im Format

Vor- und Nachname *

PLZ + Ort *

Email *

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wow! Was für Feedbacks …

Mittlerweile sind gute zwei Monate vergangen, seit ich mit der Promotion für Das Herbstmädchen begonnen habe. Während der letzten Wochen bekam ich nun laufend Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern, die meinen Debutroman gelesen haben. Neben vielen mündlichen Komplimenten die ich erhalten habe, sind viele auch per Mail oder SMS eingegangen, nachfolgend einige Auszüge.

Was mich wirklich extrem gefreut hat war, dass ganz viele das Buch in einem Zug ausgelesen haben, da sie es schlicht nicht mehr weglegen konnten.


Spannender Roman mit überraschendem Ende. Einmal angefangen zu lesen und nicht mehr aus der Hand gegeben. Ein gelungenes Werk!

C. Kägi

Ein ganz grosses Kompliment für Deinen Roman „Das Herbstmädchen“. Ich habe das Buch bereits in den Herbstferien in Mitten der Tiroler Berge buchstäblich verschlungen. Es war sehr spannend, bis zum letzten, vielsagenden Satz, dem auch eine Fortsetzung mit einem neuen Buch folgen könnte?

Claudia

Ich bin mittlerweile am Ende deiner super spannenden, kreativen und fesselnden Geschichte angelangt …

Gioia

… spannend, packend, ganz toll aufgebaut und verwoben …

A. Peter

… geiler Schreibstil. Gefällt mir sehr gut …

M. Schlanke

Ich habe Deinen Roman fast in einem Zug gelesen und mich dabei sehr gut unterhalten. Es war eine erfrischende Ferienlektüre.
Komplimente!

Guido

… es isch echt de absolut hammer … die wendig vom buech und alles … bi echt fasziniert

Selina

… ich habe Das Herbstmädchen schon verschlungen … Ich fand die Geschichte wirklich interessant und auch berührend … ein flotter Schreibstil … gefällt mir… Das Ende war der Überraschungsburner! Also BRAVO kann ich nur sagen und well done!!!

E. Reichmuth

… dein Roman hat mir sehr gut gefallen.
Spannend bis zur letzten Seite !!!!!!!!!! Eine wirklich
gute Geschichte. Ich hoffe sehr, dass wir schon bald wieder
ein gutes Buch von dir lesen dürfen

Rosmarie

Ich habe das Herbstmädchen gelesen und fand es echt gut. Eine spannende Geschichte!  Zugleich schön war’s , streckenweise „back in the 80ies“ zu schwelgen. Komplimente!

T. Sordo

Ich bin begeisteret vo de gschicht, wo, obwohls en roman isch, so ächt deherchunnt … für mich ischs es buech wo ich möcht d’Site ufspare bim läse und glichzig möchti witerläse wills mi so wunder het gno was passiert mit allne charaktere … also i dem sinn, ganz grosses kino!

Nina

Dieses Buch ist spannend und ergreifend. Ich warte mit grosser Freude auf das Nächste! Danke an den Autor.

J. Spescha

Ein guter Tag

Dauerregen bei 12 °C, ein guter Tag um Bücher zu signieren und Widmungen zu schreiben. Herzlichen Dank an alle für Eure zahlreichen Erstbestellungen.

Blumenspiel – Ein Roman von Hajo Steinert

Inhaltsangabe:

Von Cöln am Rhein zum Monte Verità – ein langer Weg zum kurzen Glück

Mit einem Strohhut auf dem Kopf und seinem Hammer im Rucksack verlässt der junge Kunstschmied Heinrich 1908 das heimatliche Bergische Land. In Cöln am Rhein, so hat er gehört, werden tüchtige Männer gesucht. Doch die Stadt, in der es kreischt und kracht, hupt und dröhnt, schüchtert ihn ein. Trotz der Warnung seiner Vermieterin Else lässt er sich durch Straßen und Gassen treiben, von einer Kneipe zur anderen. Alles ändert sich, als er die wunderschöne, flatterhafte und doch selbstbewusste Näherin Hedwig kennenlernt. Heinrich träumt von einer gemeinsamen Zukunft. Doch Hedwig hat andere Pläne. Sie hat von einem Berg gehört, auf dem es sich so frei leben ließe wie sonst nirgendwo. Am Ende nimmt sie den stillen Heinrich mit nach Ascona und hoch auf den Monte Verità. Was dort passiert, verändert alles.

Rezension

Flink und behende wie Bienchen auf Nektarsuche, lässt uns der Autor auf seiner blühenden Buchstabenwiese von Wort zu Wort summen und dabei an kurzen, liebevoll gedrechselten Sätzen naschen, welche allmählich zu einer Geschichte verschmelzen, die honigsüss dahinfliesst. Lässt man sich vom Geschehen einnehmen, was mir sehr leicht gefallen ist, kann man sich Seite um Seite mehr in das zärtlich beschriebene Personal einfühlen und dabei viele listige Schelmereien aufstöbern, welche der Autor zwischen den Zeilen versteckt hat. Ein Roman, der mir extrem viel Lesefreude bereitet hat. Die frei erfundene Handlung, geschickt verknüpft mit historischen Gegebenheiten und Personen ist Fabulierkunst vom Feinsten.

Die Autorin von – Das Tabu – getroffen

Ende Mai, habe ich mich mit Nicole Schumacher im Seedamm Plaza getroffen. Sie hat mit ihrem Debüt Das Tabu einen fulminanten Erstling hingelegt. Wir haben uns intensiv über die Möglichkeiten des Selfpublishing ausgetauscht, und ich habe von Nicole, die ja bereits veröffentlicht hat, viele nützliche Inputs erhalten.

Link zu Beschrieb und Rezensionen von Das Tabu auf Lovelybooks

Trailer zu Das Tabu auf Youtube

Ein gekonnt verfasster Psychothriller – spannend von Anfang bis Ende.

Ich habe «das Tabu» als eBook an einem Wochenende weggelesen. Die Story hat mich gepackt und das Thema ist, hinsichtlich Opferrolle, wohl eher unüblich gewählt und daher umso interessanter. Die Handlung ist sauber konstruiert, nachvollziehbar und glaubwürdig. Der Verlauf bleibt von Anfang bis Ende spannend und nachvollziehbar. Interessant ist die detaillierte Ortskenntnis der Autorin in Verbindung mit viel liebevoll beschriebenem Lokalkolorit. Die Auflösung der Geschichte ist wie sie sein sollte: Überraschend und unerwartet!

Neu! Mitglied bei Lovelybooks

Ich bin ich nun Mitglied auf Lovelybooks, einem der grössten Lesernetzwerke für Leser, Autoren und Verlage, und werde hier demnächst beginnen, meinen Roman „Das Herbstmädchen“ zu promoten.

Was ist LovelyBooks?
LovelyBooks ist das Lesernetzwerk, die Community für Bücherfreunde. Hier treffen sich Leser, Autoren, Verlage und andere Buchenthusiasten, um sich über Bücher, Neuigkeiten aus dem Buchbereich und literarische Themen auszutauschen. Bei LovelyBooks kannst du dein eigenes virtuelles Bücherregal anlegen, Bücher bewerten und weiterempfehlen, Rezensionen schreiben, dich mit Gleichgesinnten unterhalten, bei Aktionen rund um Bücher mitmachen, dich bei Leserunden bewerben und vieles mehr. Als Autor kannst du LovelyBooks nutzen, um in direkten Kontakt mit deinen Lesern zu treten. Dazu findest du hier unsere FAQ für Autoren.

Quelle: LovelyBooks.de

Strömungen – Ein Roman von Heinz Lüthi

Als einer, der im Limmattal gross geworden ist, habe ich das wundervolle Buch Strömungen mit einer Prise Wehmut ausgelesen beiseite gelegt. Es hat mir einige sehr vergnügliche und anregende Stunden beschert.

Den liebevollen, mit viel Empathie, aufgebauten Figurenreigen schloss ich schon nach wenigen Kapiteln in mein Herz und die geistreich verknüpften Handlungsbögen haben mich bis zum Schluss gefesselt.

Ich denke, dass auch ein «Nicht-Limmattaler» von diesem Buch begeistert ist, denn die Geschichte, eingebettet in jenes Jahrzehnt von Generalstreik, erstem Weltkrieg, spanischer Grippe und der Mobilisierung der Schweiz, zu Land und zu Luft, ist spannend und lehrreich zugleich und steht als Handlungsrahmen stellvertretend für die ganze Nation. Sehr gefallen hat mir übrigens auch die Verknüpfung von Schrift- und Dialektsprache, welche, so fand ich, im richtigen Mass zur pointierten Hervorhebung von träfen Aussagen verwendet wurde. Herzliche Gratulation zu diesem Werk, Herr Lüthi. Voller Vorfreude habe ich erfahren, dass eine Fortsetzung in Arbeit ist.